Sendung 42: Internet- und Smartphone-Sucht

In einem 2019er-Neujahrs-Special widmen sich Kinesiologe sowie Alternativmedizin-Spezialist Mag. (Pharm.) Rudi Pfeiffer und Profikletterer J√ľrgen Reis einem der wohl brisantesten Themen dieser Tage. Denn zwischen drei und vier Stunden pro Tag „investiert“ der durchschnittliche Smartphone-Besitzer prim√§r in WhatsApp, Instagram, Facebook, YouTube & Co. – 50% „checken“ ihre digitalen Dauerbegleiter sogar nachts. Indes klassifizierte die Weltgesundheitsorganisation, kurz WHO die „Gaming Disorder“, direkt hinter der Gl√ľcksspielsucht als Krankheit – weitere Mediensucht-WHO-Listungen sollen folgen. Au√üerdem f√ľhlen sich gut die H√§lfte der unter-30-J√§hrigen in zahlreichen Bereichen des „realen Lebens“, beispielsweise bei der Mensch-zu-Mensch Kommunikation, hoffnungslos √ľberfordert. Doch was ergeben kinesiologische Austestungen bei Mag. Rudi Pfeiffer in Bezug auf die obligatorische Strahlenbelastung, prim√§r aber zum Hauptthema des immensen psychischen Drucks des sprichw√∂rtlichen Nicht-mehr-abschalten-k√∂nnens? Zu welchen ganzheitlichen L√∂sungsans√§tzen r√§t er Betroffenen, jedoch auch vor allem Eltern und Erziehungsberechtigten mit von der Internetsucht gef√§hrdetem Nachwuchs? Als Zugabe kommen mehrere¬† Zuh√∂rerfragen, sowie die themenverwandte „Trendkrankheit“ Cyberchondrie zur Sprache. Wir garantieren: eine der eventuell faktengeladensten Sendungen in der Geschichte unseres Podcasts – inklusive „Neujahrs-Konzert“ von Profimusiker Mark Protze!